Krebsfrüherkennungsuntersuchungen

KrebsfrüherkennungsuntersuchungenWerden Krebserkrankungen und deren Vorstufen frühzeitig erkannt und behandelt, bestehen gute bis sehr gute Heilungschancen. Dafür bieten die gesetzlichen Krankenversicherungen bestimmte Früherkennungsuntersuchungen an. Diese sind kostenfrei.

Dazu gehört die Früherkennung von Gebärmutterhalskrebs, Krebs der äußeren und inneren Genitale, Brustkrebs und Dickdarmkrebs. Ab dem 20. Lebensjahr wird daher beim uns Blutdruck gemessen, die Spiegeleinstellung des Muttermundes und der Pap-Abstrich durchgeführt sowie eine Tastuntersuchung angeschlossen. Für Frauen ab dem 30. Lebensjahr führen wir jährlich die Tastuntersuchung der Brüste und Achselhöhlen durch. Ab dem 50. Lebensjahr gehört der Stuhltest dazu.

Darüber hinaus bieten wir Ihnen eine erweiterte Krebsvorsorge an. Diese ist eine sinnvolle Ergänzung für Frauen die mehr für sich tun wollen. Diese Leistungen werden in der Regel nicht von der gesetzlichen Krankenversicherung übernommen. Es lohnt sich aber, bei der Krankenkasse die Kostenübernahme zu erfragen. Zu den erweiterten Leistungen gehört der ThinPrep-Test. Dieser ist eine technische

Weiterentwicklung des herkömmlichen Pap-Abstriches, um leichte Zellveränderungen (Dysplasien) und höhergradige Zellveränderungen am Muttermund sicherer festzustellen. Ergänzend dazu kann ein HPV-Test durchgeführt werden, da diese Vieren die Hauptverursacher des Gebärmutterhalskrebses sind.

Um Veränderungen an den Brüsten, Eierstöcken und der Gebärmutter frühzeitig zu erkennen, empfiehlt sich eine jährliche Ultraschalluntersuchung. Eine weitere sinnvolle Vorsorgeuntersuchung ist der Test auf Erkennung sexuell übertragbarer Krankheiten.

Öffnungszeiten der Praxis

Montag 8:00 – 12:00 und 14:00 - 18:00Uhr
Dienstag 7:00 – 11:00 und 16:00 – 20:00Uhr
Mittwoch 8:00 – 13:00Uhr
Donnerstag 8:00 – 12:00 und 14:00 - 18:00Uhr
Freitag 8:00 – 13:00Uhr

Termine nach Vereinbarung

Sollten Sie dennoch einmal einen Notfall haben, bitten wir Sie, sich telefonisch unter 0511-821462 zu melden. Dann planen wir Sie kurzfristig in unseren Tagesablauf ein.


Wir weisen Sie darauf hin, dass wir ausschließlich telefonisch Termine vergeben.


Wir bitten Sie zu beachten, dass die Öffnungszeiten nicht gleich zu setzen sind mit den Sprechzeiten.